Newsletter

Neuigkeiten Juni und Juli 2017
Dieser aktuelle Newsletter ist auch hier als PDF verfügbar

Liebe Mitglieder, Freunde und Förderer des ICH e.V.,

hier erhalten Sie wieder unsere Neuigkeiten der vergangenen Wochen

Gerne berichten wir auch über Ihre Aktionen für unser Kinderhilfswerk ICH e.V. Schreiben Sie einfach eine E-Mail an grobbin@ichev.de und berichten Sie uns über Ihre Aktivitäten. Unser nächster regulärer Newsletter erscheint Mitte August 2017.

  • ICH-Botschafter Justin Winter am kommenden Sonntag in der ARD bei Stefan Mross
  • Termin Jahreshauptversammlung bitte vormerken
  • Verladung der Krankenhaus-Betten nach Paraguay
  • Botschafter Alexander Kaufmann beim 1.000 Kilometer Spendenmarathon
  • Die Handy-Tonne ist da
  • Geben bringt Freude!!! – Jens Brammann
  • Susanne Engel – Chefin der Cosmeda Schulen fördert über ICH e.V. Kinderhilfsprojekt
  • Charity-Transport unterwegs nach Rumänien
  • Jetzt in Paraguay angekommen: Feuerwehrausstattungen retten Leben
  • ICH e.V. in der Presse
  • Termine

 

ICH Botschafter Justin Winter am Sonntag im ARD Fernsehen
Am kommenden Sonntag, den 25. Juni 2017 ab 10 Uhr wird der ICH-Botschafter und Künstler Justin Winter bei Stefan Mross in der sonntäglichen Musikshow „Immer wieder sonntags“ zu Gast sein. In der Sommer-Hitparade will er den Sieger des letzten Sonntags „vom Thron stoßen“. Abstimmen dürfen alle Fernsehzuschauer von zuhause aus. Sein Titel ist „Ein Sommer zum Verlieben“- Hier vorhören 90 sec)

 

Jahreshauptversammlung
Am Weltkindertag, Mittwoch 20. September 2017 werden wir um 17:30 Uhr unsere Jahreshauptver-sammlung durchführen. Bitte notieren Sie schon jetzt diesen Termin in Ihrem Kalender; weitere Details folgen rechtzeitig.

Verladung der Krankenhaus-Betten nach Paraguay
Ein großen Dank geht für die Tatkräftige Mithilfe an: Jens Tegeler, Peter Schatz, Karl-Werner Coith, Thomas Grandt, Ramon Kindermann, Darmous Studte, Uwe Dillenberg, Margarita Wolf de Kreyenberg, Dr. Friedhelm Henze, den Wahrendorff‘schen Anstalten, dem THW, Ortsgruppe Stadthagen und der Firma Molthahn.

Es ist vollbracht. Der 40 Fuß Container, beladen mit Betten, Nachtschränken (gespendet von den Wah-rendorff‘schen Anstalten) sowie einem Ultraschallgerät (gespendet von Dr. Friedhelm Henze), wurde am 02. Juni verplombt und am 06. Juni durch die Firma Molthahn Richtung Überseehafen transportiert. Zusammengezählt sind etwa 500 „Mannstunden“ investiert worden.

Vom 3. – 08. September wird unsere vierköpfige Delegation, es handelt sich um Margarita Wolf der Kreyenberg, Uwe Dillenberg, Jens Tegeler und Dieter F. Kindermann, nach Paraguay fliegen, um auch die aktuelle Lieferung dort offiziell zu übergeben. „Dort“ heißt im Urwald von Paraguay – verbunden mit der Hoffnung, dass alle Gegenstände bereits in der Urwaldklinik ihren Dienst leisten können.

Dr. Henze mit Frau und Dr. Kindermann bei der Übergabe des Ultraschallgerätes

 

Botschafter Alexander Kaufmann beim 1.000 Kilometer Spendenmarathon

Ein Video unter: www.int-children-help.de/botschafter-alexander-kaufmann-beim-1-000-kilometer-spendenmarathon/

 

 

 

Die Handy-Tone ist da

Nach einer längeren Vorbereitungszeit, ist unsere Handy-Tonne jetzt verfügbar. Schon seit längerer Zeit sammeln wir bei verschiedenen Aktionen alte und/oder defekte Handy, die wir der Verwertung übergeben. Denn in alten Handys sind viele Rohstoffe. Auch wenn die Rohstoffpreise derzeit etwas unten liegen, so bekommen wir von dem Verwerter je nach Handybauart zwischen 3 und 5 Euro als Spende. Und in eine Tonne passen viele Handys (mit oder ohne Netzteil und Akku)

Alles zur Handy-Tonne unter www.handy-tonne.de. Die Tonnen werden gespendet von IDEE MEDIEN aus Delmenhorst, die Domain und der Internetspace von Domainsexpress aus München.

Die erste offizielle Handy-Tonne steht jetzt im ev. KLINIKUM SCHAUMBURG www.handy-tonne.de

Dazu die offizielle Pressmitteilung des AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG

Gutes tun: Alte Handys abgeben und damit das Kinderhilfswerk ICH – Inter-NATIONAL CHILDREN Help e.V. unterstützen

Nina Bernard – Unternehmenskommunikation (AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG) mit ICH e.V. Präsident Dieter F. Kindermann

Die Aktion des Kinderhilfswerkes ICH – Inter-NATIONAL CHILDREN Help e.V. ist in Schaumburg gestartet. Im AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG am Standort Stadthagen werden gegenüber der Pforte in einer großen Tonne alte, defekte, aussortierte Handys gesammelt und – wenn die Tonne voll ist – werden diese Handys bei einer Entsorgungsfirma abgegeben. „Dafür“, so Dr. Dieter Kindermann, Präsident ICH, „bekommt unser Kinderhilfswerk einen kleinen Geldbetrag, den wir zu 100% für die Kinderhilfe einsetzen“.
Der Geldbetrag, der durch die Sammelaktion im Krankenhaus Stadthagen zusammenkommt, soll dem Projekt „Baby Care“ Sibiu (Rumänien) zur Verfügung gestellt werden. In der Neonatologie – hier werden jedes Jahr etwa 360 Frühgeborene betreut – im Spitalul Clinic Judetean de Urgenta Sibiu fehlen Hilfsgüter wie Inkubatoren, Ersatzteile, sogar Hygieneartikel (diese müssen im Klinikalltag rationalisiert werden). Pressesprecherin Nina Bernard: „Gern unterstützen wir das Kinderhilfswerk ICH bei dieser Sammelaktion und würden uns freuen, wenn Schaumburg bei dieser bundesweiten Aktion nicht nur dabei ist, sondern vielleicht ganz besonders viele ausrangierte Handys abgibt.“ Die Sammelaktion ist zeitlich unbegrenzt, kommen Sie vorbei und tun Sie Gutes!

 

Geben bringt Freude!!!
Jens Brammann unser langjähriger ehrenamtlicher Mitarbeiter, Partner und Freund war unermüdlich in seinem Engagement Gelder von Sponsoren für die 1 000 km-Tour, die ICH-Botschafter Alexander Kauf-mann für den guten Zweck anlässlich der MSR „strampelte“. Beides eine Meisterleistung.
Jetzt war es so weit: Jens Brammann konnte die ersten Förderschecks überreichen. So am 14.06.2017 für Kind im Krankenhaus e. V. – 5.000,- €, am 15.06.2017 an den Freizeit- und Sportverein für Behinderte in Neubrandenburg – 1.000,- € und am 19.06.2017 an die KiTa Sonnenschein vom Behindertenverband – 1.000,- €. Weitere förderwürdige Projekte hat Jens Brammann noch im Blick. Wir alle sind dankbar, wir von ICH-Team und alle die Fördergelder übermittelt bekommen haben.

14.06.2017 Kind im KH 5.000,- €

 

15.06.2017 Freizeit- und Sportverein für Behinderte 1.000,- €

 

19.06.2017 KiTa Sonnenschein 1.000,- €

 

Susanne Engel – Chefin der Cosmeda Schulen fördert über ICH e.V. KinderhilfsprojektDenia/Spanien. Für möglich sollte man es kaum halten, doch die Realität sieht anders aus. Es geschieht täglich und überall. Mit einem Wort: Missbrauch von Kindern.

ICH-Präsident Dieter F. Kindermann berichtete der langjährigen Unterstützerin des ICH e. V. Susanne Engel von dem, was geschieht und von einem – nennen wir es: „Therapieort“ in Denia / Spanien.

Angelika Riegmann, von Beruf Diakonin / Krankenpflegerin – früher Wittekindshof, ist unter anderem Therapeutin für tiergestützte Therapien. Seit einigen Jahren lebt Angelika Riegmann zusammen mit ihrem Mann Mario in Spanien und hat eine Finca mit dem Namen „Pequeno Rancho“, also „kleine Ranch“ (siehe www.pequeno-rancho.eu) und auf dieser können Kinder mit Eltern und Geschwisterkindern sich ein Stückchen „heile Welt“ erleben. ICH e. V. ist auch Mitglied der in Holland gegründeten Organisation „Strijd Tegen Misbruik“ (www.strijdtegenmisbruik.nl) und auch der Gründer Marcel Jeninga war mit auf „Stipp-visite“, um die Örtlichkeit anzuschauen. Die Organisation „Kampf gegen Missbrauch“ befindet sich zurzeit in Deutschland, um auch ein offiziell eingetragener Verein zu werden.

von links: Marcel Jeninga, Angelika Riegmann und Dieter F. Kindermann grüßen aus der Ferne

Wichtiges zur „Pequeno Rancho“: Zurzeit wird ein Förderverein gegründet, „Förderverein der Freunde der Pequeno Rancho“. Vorsitzende des Fördervereins ist Nina Wolak (35). Sie studierte Management und Marketing, absolvierte verschiedene Praktika, unter anderem in Frankfurt und Großbritannien. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrer 2 ½ -jährigen Tochter in Denia. Die „Pequeno Rancho“ konnte zunächst für 5 Jahre mit Verlängerungsoption gepachtet werden. Insgesamt arbeiten neben Angelika und Mario Rieg-mann-Matthies noch vier weitere Personen und betreuen Kinder und Familien, die entweder auf der „Pequeno Rancho“ wohnen oder im nahegelegenen Hotel übernachten und die Tage auf der Ranch ver-bringen. Auf der „Pequeno Rancho“ selbst können bis zu 12 Personen wohnen und den Tierpark, beste-hend aus insgesamt 12 Pferden, davon 9 American Mini Horses, 2 Eseln, 2 Hängebauchschweinen, Schild-kröten, 3 Ziegen, 3 familienfreundlichen Hunden, Streifenhörnchen und vielen anderen Tieren, genießen. Auch werden Kinder, die Auslandsmaßnahmen über die Jugendämter bewilligt bekommen, die zwischen 12-18 Jahre alt sind, betreut. Vom Team der „Pequeno Rancho“ aus werden auch Tagesausflugspro-gramme organisiert.

Marcel Jeninga und Dieter F. Kindermann im Gespräch mit Jessi, die im Kindesalter missbraucht wurde

Kindermann und Jeninga hatten Gelegenheit mit mehreren traumatisierten Kindern zu sprechen, so auch mit Jessica, die zwischen ihrem 6.-8. Lebensjahr von drei Männern aus dem näheren Umfeld missbraucht wurde.

Susi das „Therapiepferdchen“ liebt es zu Kuscheln

Eine Überraschung hatte Kindermann am 13.06., am Ankunftsabend, für Angelika Riegmann dabei: Er stellte eine Telefonverbindung mit Susanne Engel (Geschäftsführerin der Cosmeda Akademie) her. Frau Engel ist selbst Mutter von drei fast erwachsenen Söhnen – sie erfasste gleich um was für ein großartiges Projekt es sich hierbei handelt und war so beeindruckt das sie 1.000,- € über den ICH e.V. spendete, um damit die Arbeit der Pequeno Rancho zu unterstützen. Susanne Engel betonte, dies sei nur der Anfang einer Partnerschaft, sie wird über die Cosmeda Schulen (www.cosmeda-kosmetikschule.de) und natürlich eigenem Engagement über den ICH e.V. die persönliche Schirmherrschaft für die „Kleine Ranch“ übernehmen. Kurzfristig will Susanne Engel nach Spanien reisen – dieses Projekt liegt ihr am Herzen.

 

 

 

Charity-Transport unterwegs nach Rumänien
24 voll beladene 40-Tonner starten vom Firmengelände Butenhoff in Bissendorf (Beitrag erstellt von Bernd Stache vom ECHO)

Bissendorf (st). Schon der Anblick von 24 mit medizinischen Hilfsgütern voll beladenen 40-Tonnern auf dem Gelände der Bissendorfer Firma Butenhoff lässt erahnen, welche logistische Leistung hinter diesem Hilfstransport für Rumänien steckt. „Das ist der 16. Konvoi der Biker-Brummi-Hilfe“, erklärte Dr. Hermann Munzel……., weiterlesen unter www.int-children-help.de/charity-transport-unterwegs-nach-rumaenien/

 

Jetzt in Paraguay angekommen: Feuerwehrausstattungen retten Leben
Einige Monate waren die aus Stadthagen versandten Feuerwehrgegenstände bestehend aus Helmen, Jacken und Schuhen auf großer Reise und sind nun endlich in der Urwaldregion in Paraguay angekommen. Wie wir erfahren haben, konnten die Männer der Feuerwehr nicht nur bei Übungen, sondern auch bereits bei einem Brandeinsatz die Gegenstände wirksam einsetzen.

Im September sind der Präsident unseres Kinderhilfswerks Dieter F. Kindermann, der Botschafter Jens Tegeler, die in Deutschland lebende Paraguayerin Margaritha Wolf de Kreyenberg und der Fotograf / Berichterstatter Uwe Dillenberg auch zu Gast bei der örtlichen Feuerwehr. Aus Paraguay erreichte uns – und damit allen Spendern – großer Dank.

 

 

Termine

 

16. September 2017 im Heide Park Resort
3. Merlin Magic Wand (Merlin’s Zauberstab) „Fun Festival“

 

20. September 2017 in Stadthagen
ICH Jahreshauptversammlung, Mitglieder werden geseondert eingeladen

30. September 2017 in Wuppertal
Charity für ICH e.V.

6. Dezember 2017 in Delmenhorst
Charity Weihnachtskonzert von und mit Tina Härtel
http://www.int-children-help.de/termine-veranstaltungen/

 

 

Das Schaumburger Regional Magazin berichtet im Juni 2017 über viele Aktionen unseres ICH e.V.
Unsere Berichte können Sie laden unter:
http://download.ichev.de/download_sonstige/RegionalMagazinSchaumburgerJuni2017.pdf

 

 

 

Herzlichen Dank für das Lesen unseres Newsletters und Ihre Unterstützung für ICH e.V. Wenn Sie Zeit übrig haben, so würden wir uns freuen, wenn Sie diese dem ICH e.V. zur Verfügung stellen. Wir benötigen immer helfende Hände.
Redaktion des Newsletters: Jürgen R. Grobbin, Mitglied des Präsidiums grobbin@ichev.de
_________________________________________
ICH – International children help e.V.
Vornhäger Straße 36/38 – 31655 Stadthagen – Tel.: 05721 – 9374280
Präsidium:
Dr. e.h. Dieter F. Kindermann (Vors.) – Prof. Dr. med. habil Dr. h.c. Mathias Löhnert (Stv)
Joachim Baron von Reden (Stv.) – Rainer Renke Hagedorn (Schatzmeister)
Jürgen R. Grobbin (Medien, Kommunikation)
Vereinssitz seit 6. November 2015: – Vornhäger Straße 36/38 – 31655 Stadthagen (Deutschland) – Eingetragen im Vereinsregister Stadthagen VR-Nr. 200049 – Anerkennung der Gemeinnützigkeit gemäß dem Freistellungsbescheid vom 15.05.2013 durch das Finanzamt Stadthagen unter der Steuer-Nr. 44/200/53339 – E-Mail: info@int-children-help.de