Kinderhilfswerk ICH e. V. hilft in Bolivien (Angela Ziemann)

Ehrenamtliche Mitarbeiterin Angela Ziemann unterstützt unermüdlich

Das Kinderhilfswerk International Children Help e. V. arbeitet weltweit und in allen Regionen Deutschlands gibt es hilfsbereite Förderer um die humanitäre Arbeit leisten zu können. So auch in Wolfsburg. Seit Jahren engagiert sich Angela Ziemann für deutsche und internationale Projekte. Hauptaugenmerk für die gebürtige Bolivianerin ist natürlich ihr Geburtsland Bolivien und mit für deutsche Verhältnisse überschaubarer Mittel, kann man in ein Dritte Welt Land wie Bolivien, also Südamerika, noch viel bewegen.

Hilfe kommt an, weil wir es kontrollieren und so ist es für Angela Ziemann Ehrensache, dass Sie auch von Zeit zu Zeit die Hilfsgüter nach Bolivien bringt und bis an den Ort an dem man sehnsüchtig auf die Gaben wartet, bringt. Seit 25 Jahren steht das Projekt „Casa Main“, geleitet von der Ordensschwester Edith Franco Ruiz, im besonderen Augenmerk von Angela Ziemann. „Casa Main“ ist ein Kinderheim für Straßenmädchen.

Selbst berichtet Angela Ziemann: „Durch Spenden und Geburtstagsspenden konnte ich Geld zusammentragen, um den Wunsch des Mädchenheimes in Santa Cruz zu erfüllen. Bei meinem Besuch im November diesen Jahres habe ich ihnen anlässlich der großen einmalig im Jahr stattfindenden Geburtstagsfeier,  einen Computer und einen Drucker übergeben. Auch T-Shirts, Haarspangen und Zahnbürsten und ähnliches erfreuten sich großer Beliebtheit. Der Kindergarten, der demnächst eröffnet wird, wurde mit 10 extra angefertigten Tischen und jeweils sechs Stühlen ausgestattet“.

ICH-Präsident Dieter F. Kindermann dankt Angela Ziemann für Ihre immer währende Hilfe. Auch in Zukunft will der ICH e. V. dieses Projekt wie auch weitere fördern.